Technik = EBook-Reader

Technik & eBooks -öffentlicher Bereich-


    Forumsregeln
    Ein Buch ist eine mit einer Bindung und meistens auch mit Bucheinband (Umschlag) versehene Sammlung von bedruckten, beschriebenen, bemalten oder auch leeren Blättern aus Papier oder anderen geeigneten Materialien. Zudem werden einzelne Werke oder große Textabschnitte, die in sich abgeschlossen sind, als Buch bezeichnet, insbesondere wenn sie Teil eines Bandes sind. Das ist vor allem bei antiken Werken, die aus zusammengehörigen Büchersammlungen bestehen, der Fall – Beispiele hierfür sind die Bibel und andere normative religiöse Heilige Schriften, die Aeneis sowie diverse antike und mittelalterliche Geschichtswerke. Elektronisch gespeicherte Buchtexte nennt man digitale Bücher (englisch e-book). Eine andere moderne Variante des Buches ist das Hörbuch.

Re: Technik = EBook-Reader

Beitragvon Bisno » Di 25. Feb 2014, 20:11

Ebenfalls am Kopf kratze oder auch am Kropf.

Ich wollte mir das Tablet vom Gespenst leihen, um ein einziges E-Book zu lesen, dass ich mir, um Geld zu sparen, nicht als "echtes" Buch gekauft habe. Wie bereits gelegentlich angedeutet: Das Gespenst liebt E-Geräte-Shopping. Alles, was ein Kabel hat, fasziniert ihn.

Seit heute habe ich also ein eigenes Tablet (und als kleinen Beikauf gönnte das Gespenst sich einen neuen Flachbildschirm.
(Das Buch, das ich lesen will, ist also mittlerweile schon richtig teuer.)

Ich hasse es, mich mit neuen E-Geräten auseinandersetzen zu müssen, ihre Bedienung zu lernen usw. Sicherlich ein Zeichen des Altwerdens. Jedenfalls muss ich jetzt noch ein Leseprogramm laden oder aufspielen oder installieren oder wie auch immer der Nerd dazu sagt. Ich erwäge schon, mir das Buch doch noch schnell zu kaufen...
Benutzeravatar
Bisno
 
Beiträge: 3498
Registriert: Fr 22. Nov 2013, 22:23

Vorherige

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu eBooks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast